Kursberichte/News 2021

 

Pferdemassage Seminar Oktober

 

 
Wellness PUR gestern beim tollen Pferdemassage- und Dehntechniken Seminar mit Katharina Klumpp
 
Alle Pferde haben es sichtlich genossen und waren soo entspannt.
Lehrpferd Kappi hat während der Massage begonnen mit Hündchen Lani Fellpflege zu machen, unser Kári kam aus dem Gähnen gar nicht mehr heraus und Wildling Winnie war nach anfänglicher Skepsis total tiefenentspannt...
Es war einfach toll zu sehen was man mit den Händen und sich reinfühlen alles positiv bewirken kann bei unseren Vierbeinern.
Auch die zwei Theorieteile vergingen wie im Flug, waren super verständlich und mit dem umfangreichen Skript dass jeder mitbekommen hat sind wir jetzt gut gerüstet und können immer wieder mal nachschlagen
Vielen Dank liebe Katha für das schöne Seminar, an alle lieben Teilnehmer und natürlich an die besten Obertorhof-Ponys.
P.S.: weils so schön war und noch viel Nachfrage: am Sonntag 31. Oktober 2021 machen wir nochmals ein solches Seminar, wer dabei sein möchte gerne melden

Geitner Trainer Fortbildung bei Bernd Hackl

 

 

Das waren zwei fantastische Tage Trainer- Fortbildung für Geitner-Trainer auf der 7P-Ranch mit Bernd Hackl und Kerstin Rester.

Wir schauen gerne über den blau-gelben Tellerrand.

?????? ???? ????? ?????
Sie sind nicht nur eine Phase,
sie sind unser Leben.
Sie sind nicht nur ein Hobby,
sie sind unsere Leidenschaft.
Sie sind nicht nur Pferde,
sie sind unsere besten Freunde.
Welch ein Privileg es ist als Trainer tagtäglich mit ihnen arbeiten zu dürfen das hat uns Bernd immer wieder bewusst gemacht.

 

Es waren 2 inspirierende, spannende und auch sehr lustige Tage.

Den Einblick in den Trainingsalltag von Verladetraining, über Jungpferdetraining bis zu Korrekturpferdetraining stand alles auf dem Programm.

Danke Bernd und Kerstin!

 

Kurs "Zauber der Verständigung" September

 

 

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, das wissen wir ja spätestens seit Hermann Hesse. Wie wunderbar und vollkommen ein Beginn ist, erfahren wir, acht Pferd-Reiter-Paare, in Susis zweitägigem Seminar „Zauber der Verständigung“.

Denn sind wir mal ehrlich: Welches Pferdemädchen träumt nicht davon, einmal ohne Sattel und Trense über eine Wiese zu galoppieren?

Die knallharte Reiter-Realität sieht leider ganz anders aus.

Die Anzahl der Ritte ohne Sattel lassen sich übers Jahr meist an einer Hand abzählen.

Höchste Zeit, das endlich zu ändern und an der feinen Kommunikation zwischen Pferd und Reiter zu arbeiten, die Herzschlag und Hufschlag im gleichen Rhythmus schlagen lässt.

Wir starten das Seminar mit allerlei theoretischen Grundlagen zum Thema „Kommunikation zwischen Mensch und Pferd“ und dem kleinen Einmaleins der Freiarbeit.

Klar, ein kleines esoterisches Experiment zur „Macht der Gedanken“ darf natürlich auch nicht fehlen.

Ob wir am Ende aber vielleicht doch Zauberstäbe brauchen, um das zu erreichen, was wir uns wünschen?

Jetzt aber her mit dem Feenglanz, los geht‘s!

 

 

Und zwar mit zwei Einheiten zu vorbereitenden Übungen mit Knotenhalfter und Bodenarbeitsseil.

Es dauert nicht lang, schon sind die ersten zauberhaften Momente da.

Mit einem Mal reicht nur ein Fingerzeig – und die Hinterhand des Pferdes bewegt sich doch tatsächlich in die gewünschte Richtung.

Pferd und Reiter hörten sich zu – wer aufmerksam lauscht, kann fast ein magisches Wispern hören.

Ziemlich bemerkenswert: Auch die Pferd-Reiter-Paare, die sich erst auf dem Kurs gefunden haben, erreichen diese Momente bereits am ersten Tag!

Am nächsten Morgen ist die Vorfreude auf die beiden Reiteinheiten überall spürbar.

Endlich auf dem Pferderücken das gestern Gelernte ausprobieren!

Je nach Wunsch wird der klassische Sattel gegen einen Fellsattel oder ein Reitpad getauscht (wer will, kann natürlich gleich ohne Sattel loslegen) und das Knotenhalfter mit Zügeln aus dem Bodenarbeitsseil versehen. Geschafft!

 

 

Das Highlight für alle Teilnehmer ist unbestritten der Moment, als die Halfter abgenommen und gegen Halsringe getauscht werden.

Was für ein Gefühl – Schmetterlinge im Bauch, es klappt!

Die Zauberstäbe, die wir zum Kursbeginn noch als nützlich befanden, brauchen wir am Ende gar nicht.

Auf dem Abschlussfoto machen sie sich aber trotzdem ganz gut.

Und wieder hört man ein Wispern in der Luft, doch diesmal ist es lauter.

Es sagt: Lasst uns noch einmal zwei zauberhafte Tage wie diese miteinander verleben!

 

Bericht von Charlotte Luther

 

Reitabzeichenwoche Obertorhof September

 

 

Eine sonnige Spätsommerwoche voller interessanter und spannender Stunden liegt hinter uns.

Neben vielfältiger Theorie in den unterschiedlichsten Themen wie Reitlehre, Gangarten, Gelände- und Wanderreiten erhielten wir den jeweils darauf zugeschnittenen Praxisunterricht.

Dadurch wurden unsere Freizeitreitabzeichen Bronze-Mädels zu den perfekten Geländebegleitern ausgebildet, die Reitabzeichen Bronze- und Silber-Mädels schulten sich sowohl in Dressur und Gang als auch im Leichten beziehungsweise Entlastungssitz.

Die Freizeitreiter Silber und Gold bestritten ihren Unterricht unter anderem im Trail- und Signalreiten.

 

Obwohl es täglich jede Menge Input gab, kamen der Spaß und die Freude an der Reiterei und dem gemeinsamen Umgang mit den Pferden nicht zu kurz.

Es wurden neue Freundschaften geknüpft und viele Erfahrungen ausgetauscht, ständig war irgendwo ein Lachen zu hören.

Freitag Abend wurde gemütlich gegrillt und am Tag vor der Prüfung nochmal gemeinsam gelernt und die Ausrüstung gesäubert.

Trotz großer Aufregung konnten die Prüfungen sehr erfolgreich bestritten werden und nach einem sehr langen und anstrengenden Tag durften wir unsere Urkunden entgegennehmen – stolz und mit strahlenden Gesichtern :-)

 

 

Herzlichen Glückwunsch zu den bestandenen Abzeichen an:

Tanja Schirner, Jasmin Lehmann, Christina Klepser, Kathrina Zopf, Carolin Boberach,

Jula und Lotta Wieland, Amelie Brauburger, Anna Kegel

Anja Beuter, Nabila Schapals und Charlotte Luther

 

 

Bericht von Chrissi Klepser

 

Artikel über unsere Spendenaktion in der Backnanger Zeitung

 

 

Hier gehts zum Artikel der Backnanger Zeitung:

 

 

Fresh-Up für Geitner Trainer Obertorhof August

 

 
Zwei sonnige und herrliche Fresh-Up Trainingstage gingen gestern zuende.
Lizenzverlängerung mit Michael Geitner und Alexandra Schmid auf dem Islandpferde Obertorhof.
Alle Trainer konnten erfolgreich ihr Können und Wissen unter Beweis stellen und sind wieder auf dem neuesten Stand in der Blau-Gelben Trainingswelt
Herzlichen Dank nochmal an alle für die tollen Tage, die guten Gespräche und den regen Austausch - schön dass ihr da wart!
 

 

Ponyspaßtage

 

 
Aus der Reihe "Susi's Kreativwerkstatt Obertorhof" am Ponyspaßtag gestern: wir basteln uns bunte Rosetten.
Ganz tolle Kunstwerke haben unsere Kids da wieder erschaffen :-)
Außerdem wurden noch Pferde geschmückt, in unserem Dualini-Parcours gespielt, voltigiert und noch vieles mehr - alle waren müde aber glücklich

 

Winnies Entwicklung

 

Heute gibts mal News von unserem kleinen Wildfang Winnie von der Grenzenlosen Tierhilfe Neckarsulm.
Zwischen den Bildern liegen erst ganze 2 Wochen!
Ich bin sehr begeistert wie er sich zum Positiven entwickelt hat, trotz der sehr eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten.
Dadurch dass er sich ja kaum anfassen lies und sich anfangs immer wieder sehr misstrauisch und ängstlich in die hintersten Ecken verkrochen hatte und starke Probleme mit der Koordination seiner Hinterhand hat (schwankt/rutscht weg) fanden die ersten Trainings ausschließlich in seiner Box statt.
Viel Körperarbeit, Massagen, Bemern, Balance Pads, Natural Horsemanship, Gelassenheitstraining, Fahnenarbeit und TTouches machten es möglich dass er sich mittlerweile sogar gerne und ausgiebig putzen und streicheln lässt, Hufe geben, halftern und ein paar Schritte führen.
Heute hatten wir ihn zum 1.Mal in der Halle, schon der Weg dorthin lief erstaunlich gut und in der Halle selber wusste er so gar nicht recht was machen (da war nix mit losrennen oder rumbuckeln) ein bisschen rumspazieren im Schritt und dann wieder neugierig herkommen war da eher sein Plan.
Vielleicht wird aus Wild Winnie doch noch ein Winnie Puuh <3

 

Flutopferhilfe für Reiterhöfe aus NRW Juli

 

Leute WAS für eine Woche!!Es haben soo unfassbar viele Menschen gesammelt und gespendet ihr seid toll
DANKE euch von Herzen
Unser Hof war quasi ne Woche im Ausnahmezustand und glich eher nem Riesenflohmarkt, das Telefon stand nicht still und so viele Leute kamen
Aber nun haben wir es tatsächlich geschaft und schicken 3 Wägen voll Spenden raus
Die 1. Fuhre geht an den Reiterhof Kessel in Euskirchen-Schweinheim die es sehr schwer getroffen hat, dort unterstützen wir nach einem Aufruf vor allem die dortigen Schulpferde mit Sätteln und sämtlichen Zubehör die eine Reitschule (hoffentlich bald) wieder braucht und natürlich Medikamenten etc. lieben Dank an Elke Dietz fürs hinfahren und unterstützen vor Ort
Die 2. Fuhre geht nach Hürtgen, eine Sammelstelle organisiert von der lieben Manuela Jansen die momentan vor allem viel Stall/Weide/Zaunmaterial und Fliegendecken/Masken/Sprays, Futtertonnen und Medikamente dringend brauchendanke an die liebe Katrin Müller fürs hinfahren
Und die 3. Fuhre geht an die Sammelstelle von Equitrans die einen ganz tollen Job machen und unermüdlich die betroffenen Höfe anfahren und versorgen hingefahren von unserer lieben Andrea Ce
Puh, wir freuen uns riesig dass wir helfen können und ein ganz großes DANKE geht an meine absolut tollen Hofmädels (siehe oben) die mit mir die ganze Woche über so fleissig sortiert, gepackt, beschriftet und Kisten geschleppt haben das war wirklich ganz ganz großes Kinound wenn man bis spät in die Nacht noch Halfter nach passenden Stricken sortiert, Decken faltet, Putzkisten richtet usw. weiß man das man das auch wirklich gerne und mit Leidenschaft macht und sich der ganze Stress gelohnt hat
DankeDankeDankeDankeDankeDankeDanke

 

Flutopferhilfe für Reiterhöfe aus NRW Juli

 

WOW wir sind wirklich überwältigt was sich die beiden Tage über bereits alles bei uns angesammelt hat!
Gefühlt im Minutentakt kamen bis gerade eben Autos angefahren und wurden Kisten geschleppt.
Nun haben wir die ganzen tollen Sachen sortiert und werden sie jetzt je nach Dringlichkeit rauschicken und auch persönlich ausliefernIhr könnt also sicher sein dass eure Sachen sicher ankommen und schon sehnsüchtig erwartet werden wie bereits gestern gepostet
Nochmals ein großes DANKE an alle Spender und Helfer.

 

Tierschutzpony mit Polizeieinsatz Juni

 

 
Und was macht ihr so am Freitag Abend?
Wir wollten eigentlich nur kurz ein neues Trainingspony in Donnbronn abholen, Winnie einen kleinen, verwilderten Isländer aus dem Tierschutz (sollte zum Abdecker) der mit seinen 16 Jahren nun auch mal die Basics eines Ponylebens kennenlernen sollte.
Aber schon das einfangen auf seiner Lebenswiese Koppel gestaltete sich als äußerst schwierig, da man sich ihm kaum nähern konnte geschweigen denn anfassen, führen quasi unmöglich etc.
Das Ende vom Lied war dann 5 Stunden! lang das wilde Pony durch den Wald zu verfolgen mit etlichen Helfern, Polizeieinsatz, Radiodurchsagen und der Tierrettung Unterland e.V.
Nach etlichen Telefonaten mit Tierärzten und Zoos um ihn zu sedieren (um den Betäubungspfeil kam er gerade noch so herum - Danke an Dr. Blank/Wilhelmshof) konnten wir ihn sediert mit vereinten Kräften irgendwie in den Hänger manövrieren, heimfahren und zuhause bei uns in eine große Paddockbox verfrachten.
Ab morgen beginnt das Training und es werden sicher noch mehr "Wild-Winnie-Geschichten" folgen

 

Dualini Ausbildung in Rechtmehring Mai

 

 
Gestern war ich bei der lieben Jasi auf dem Fürstenhof und wir haben mit ihren beiden Pferden Charmeur und Conny Equikinetic gemacht.
Es hat auch wirklich richtig gut geklappt.Bei dem Pony bleibt sie mit ihrem Roller in der Mitte stehen, weil es eigentlich ganz gut selbstständig in den Gassen bleibt und gut vorwärts geht, sie hat eine leichte, lange Longierpeitsche um hinzukommen.
Mit der Stellung/Biegung gehts halt nur wenn Ponymann seitlich oder vor ihr ist, dann gibt sie ja die Longe hinten/oben rum (was natürlich nach einiger Zeit ermüdend für die Arme wird) und muss die Anlehnung kurz aufgeben danach wieder weiter.

In den Pausen kommt das Pony Conny dann in die Mitte.

Mit ihrem 2. Pferd Charmeur, einem großen Warmblut fährt sie nebenher, der ist etwas triebiger und bleibt auch besser in den Gassen wenn man näher dran ist.
Mit einer Hand den Roller lenken und mit der anderen gleichzeitig Longe und die Gerte bedienen - das stellt mit konstanter Anlehnung dann schon echt ne Herausforderung da
Aber auch das hat echt gut geklappt.
Den Handwechsel machen sie im laufen/fahren außerhalb der Quadratvolte.
Die ist übrigens gerade so groß dass sie mit ihrem Roller rumkommt bei stärkster Einschlagung sogar im ruhigen Trab hat es gut funktioniert.
Genial (nicht immer ganz so) einfach - einfach genial!
Alle hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und ordentlich geschwitzt.
ich bewundere das wirklich, die Pferde und natürlich auch Jasi haben ganz toll mitgemacht.?

 

 

IPZV Longierabzeichenkurs Obertorhof Februar

 

 

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Longierabzeichen an:

Longierabzeichen I: Pia Wohlfarth, Lara Diem, Shareen Peuser, Naomi Schweizer, Ute Künkele, Leonie Keinath, Nina Herold und Ann-Kathrin Wehrhahn

Longierabzeichen II: Sofie Rau, Alina Reti, Nabila Schapals, Yasmin Schwegler und Katharina Muschialik

 

IPZV Pferdeführerschein Umgang Februar

 

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Pferdeführerschein Umgang an:

Luisa Wolf, Lenya Wurst, Marina Kroll, Cécile Nebl, Florian Nebl, Ines Bosch, Felicitas Strobel, Anna Strobel, Laura Seibert, Ilka Braun, Nadja Schieche und Romana Pflieger

 

Trainingstag Equikinetic Februar

 

 

IPZV Longierabzeichen im IPZ Stuttgart Januar

 

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Longierabzeichen an:

Sofie Rau, Katharina Böttcher, Nabila Schapals, Yasmin Schwegler, Eva Holeiter, Nadine Hartmann, Miriam Reisch und Katharina Muschialik

 

Trainingstag Doppellonge Januar

 

.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susi Korf - Ausbildung von Pferd und Reiter | Kontakt